Geschichtsverein Eisenach e.V. © zuletzt geändert am :  13.06.2017 / 14:38 Uhr   | Impressum

 Projekte der letzten 10 Jahre

Jahr

Bilder

Aktivitäten des Eisenacher Geschichtsvereins seit 2001

2001


am 22. März 2001 werden geschmiedete Nachbildungen der Sommergewinnsoriginale Henner und Frieder auf Initiative und mit Förderung des Eisenacher Geschichtsvereins am Haus Georgenstraßen 2 ("Rodensteiner") angebracht. Insgesamt werden durch den Verein 7.400 Euro für das Projekt aufgebracht.

2006


13.3.2006 wird das erste Informationsschild an einem Straßennamenschild am Jakobsplan angebracht. Insgesamt werden an 128 Straßen, die nach Personen benannt sind Hinweistafeln im Gesamtwert von 4.000 Euro angebracht

2007


20.2.2007 wird die erste von insgesamt 15 Informationstafeln an historischen Gebäuden der Stadt angebracht. Sie geben zweisprachige kurze historische Informationen zu den Häusern. Gesamtwert ca. 9.000 Euro.

2007


beginnt das Projekt Digitalisierung historischer Fotonegativplatten aus dem Bestand des Stadtarchivs Eisenach. Bis 2011 förderte der Geschichtsverein dieses Projekt mit insgesamt fast 5.000 Euro.

2007


fördert der Verein die bis heute im Eisenacher Rathaus zu sehende Ausstellung "Stadtporträt", die über historische und aktuelle Persönlichkeiten Eisenachs Aufschluss gibt.

2008


veranlasst der Geschichtsverein die Wiederanbringung der historischen Informationstafel am Brunnenkeller, die über die Ereignisse während des Bauernkrieges berichtet.

2009


Der Eisenacher Geschichtsverein übernimmt die Patenschaft über einen Stolperstein. Die Stolpersteine werden erstmals in Eisenach verlegt. Sie erinnern an das Schicksal der jüdischen Einwohner der Stadt.

2009


Der Verein fördert die erfolgreiche Ausstellung "grau in grau - Stadtbild `89" des Stadtarchivs Eisenach mit einem Betrag von 500 Euro.

2010


Seit 2010 übernimmt der Verein die Kosten für die jährliche Pflege der Grabstätte der historisch bedeutsamen Eisenacher Familie Nebe auf dem hiesigen Friedhof. Die Kosten belaufen sich auf jährlich 260 Euro.

2010


Am 31.8.2010 wird der wieder hergestellte Grabstein der Dorothea Grimm auf dem alten Eisenach Friedhof enthüllt. Der Verein hat diese Projekt initiiert und mit insgesamt 17.200 Euro gefördert.  ... mehr

2010


stiftet der Verein Eingangsschilder für das Eisenacher Stadtarchivs im Wert von 260 Euro.

weiter weiter